Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

Vogelspinne

*
  • ***
  • 323
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
Daisy Powerline Mod. 92
« am: Mai 28, 2013, 10:59:32 Nachmittag »
Daisy Powerline Mod. 92



   Bei der Daisy Powerline Mod. 92 handelt es sich um den
   Nachfolgerin der Daisy Powerline Mod. 500 ( Raven ), welche noch
   einschüssig war.

Die Daisy 92 in der Verpackung, einem Styroporblock mit Kartondeckel:


Vorbild: Beretta 92 F
Seriennummer: 9E 00830
Kaliber: 4,5 mm Diabolo
Länge: 216 mm
Breite: 36 mm
Höhe: 160 mm
Länge des Laufs: 126 mm
Gewicht: 600 g
Magazinkapazität: 12 Schuß

Die Angaben wurden der deutschen Gebrauchsanleitung von Umarex entnommen.

Mit dabei eine Flut von Papieren, welche von Daisy und dem Importeur Umarex sind:


Das Mod. 92 wird nicht mehr hergestellt und ist nur noch gebraucht zu bekommen. Hergestellt wurde sie in Japan für Daisy, Rogers / USA.

Ansicht links mit abgenommener Griffschale für die C02-Kapsel:


Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, im Inneren ist das System aus verschiedenen Metallen gefertigt. So ist der Lauf aus Stahl, das Magazinrohr aus Messing, andere Bauteile aus Stahl, Aluminium, Zink. Der Zerlegehebel, Magazinknopf und der Schlittenfanghebel sind nur angedeutet. Der Schlitten ist ein Bestandteil des Gehäuses. Die Griffschalen haben die original Beretta-Embleme.

Rechte Seite:


Die Pistole hat ein SA/DA-Abzug, welcher bei SA einen deutlichen Druckpunkt hat. Ingesamt ist der Abzug etwas schwergängig, dadurch ist es bei DA schwierig, nicht zu verreissen.

Die Visierung besteht aus einem starren Korn und einer, in Höhe und Seite fein verstellbaren, Kimme. Leider ist die Kimme ziemlich flach gehalten, was das Zielen bei schlechten Lichtverhältnissen etwas schwierig macht.

Bei gespannten Hahn sieht man das Co2-Ventil, oben die relativ flache, aber fein einstellbare Kimme:


Laufmündung, darunter der Griff des herausnehmbaren Magazinverschlußes des Röhrenmagazins:


Das Magazin liegt unter dem Lauf. Geladen wird es, in dem man unter dem Lauf die vorstehende Arrettierung um 45° dreht und den Magazinverschluß mit Feder entnimmt. Nun werden Diabolos einzeln mit dem Trichter zuerst in das Magazinrohr geschoben. Alternativ kann man auch die Ladehilfe, mit 12 Diabolos, ansetzen und die Diabolos hineinrutschen lassen.

Magazinverschluß herausgenommen und gefüllte Ladehilfe angesetzt:


Danach wird der Magazinverschluß wieder eingesetzt und arrettiert.Bei leeren Magazin blockiert der Magazinschieber den Abzug:


Die Sicherung besteht aus den beidseitigen Sicherungsflügeln wie beim Vorbild. Die Sicherungsflügel bestehen aus Kunststoff und sichern/blockieren das Abzugsgestänge. Der Hahn wird dabei etwas rausgedrückt, so daß er nicht auf dem Ventilbolzen aufliegt.
Zum Entsichern muß auf der rechten Seite der Sicherungsflügel etwas hereingedrückt werden, da die Sicherungsflügel im gesicherten Zustand arrettieren.

Um die Co2-Kapsel einzulegen, wird die linke Griffschale an der Unterkante abgezogen. Die Co2-Kapsel wird zuerst mit dem Boden auf die Knebelschraube und dann der Kapselhals vor den Anstechdorn gelegt. Mit der Knebelschraube wird die Kapsel hochgeschraubt und angestochen. Das System ist sofort dicht, die Co2-Kapsel wird sauber angestochen.

Der Anstichdorn mit Dichtung:


Durch die Abzugcharakteristik und die Visierung ist diese Pistole eher zum Plinken als zum gezielten Scheibenschiessen geeignet. Dafür macht das Plinken auf Dosen etc. sehr viel Spaß. Die 12 Diabolos sind ruckzuck raus und bei vorgeladenen Schnelllader auch sehr schnell nachgeladen. Auf jeden Fall schneller, als bei einer Co2-Pistole mit Trommelmagazin die Trommel gewechselt ist.

Daisy gibt 122 Meter/ Sekunde und 3,7 Joule für die Mod. 92 an. Damit ist sie etwas kräftiger wie die meisten Co2-Pistolen von Umarex, Crosman und Gamo.
Nach 50 Schuß läßt die Energie schnell nach und man sieht die Diabolos in einem Bogen Richtung Boden fliegen. Daisy gibt als Kapselausbeute 48 Schuß an.

Bedingt durch die Konstruktion von Magazin und Diabolozuführung können nur Flachkopfdiabolos mit ca. 5 mm Länge verschossen werden, sonst droht eine Störung, bzw. man kann keine 12 Schuß laden.
Ob eine Diabolosorte passt, kann man beim Laden der Ladehilfe gut erkennen. Diese hat eine Markierung, über welche der 12. Diabolo nicht hinausragen darf.

Links SA , 12 Schuß, rechts DA, 12 Schuß:


Für das Probeschiessen habe ich RWS Basic Flachkopfdiabolos mit 0,45 g Gewicht je Diabolo geschossen. Jeweils 12 Schuß habe ich in SA und DA aus 9 m Entfernung, beidhändiger Anschlag und Waffe aufgelegt, geschossen. Für das Single-Action-Schiessen wurde zwischen jedem Schuß etwa 5 - 10 Sekunden Zeit gelassen, ebenso bei dem danach erfolgten Schiessen in Double Action.
Mit einer weniger flachen Kimme wären bessere Ergebnisse drin, leider gibt es keine bessere Kimme und auch ein Zielhilfe wie ein Red Dot oder Pistolenzielfernrohr läßt sich nicht montieren.

2 Beispiel-Diabolos, RWS Basic, nach dem Einschlag im Trichterkugelfang:


Da die Daisy 92 nicht mehr in Produktion ist und der Importeur dieses Produkt nicht mehr kennen will, ist der Besitzer einer Daisy 92 im Fall einer Reparatur auf seine eigenen Fähigkeiten angewiesen. Zum Glück lag der Pistole vorausschauend eine Reparaturanleitung bei.

Die Explosionszeichnung:


Die einzelnen Schritte beim Zerlegen und Zusammensetzen:



Fazit

Die Daisy Powerline Mod. 92 ist eine qualitativ gute Co2-Waffe, die beim Plinken einen sehr hohen Funfaktor hat, aber beim gezielten Schuß wegen der zu flachen Kimme große Anforderungen an Schützen und gute Lichtverhältnisse stellt.

Die Daisy 92 in der Hand (Handschuhgröße 9,5 ):
« Letzte Änderung: Mai 29, 2013, 11:53:15 Nachmittag by bfgguns »
Zitat: Ein Staat ist nur so frei wie sein Waffengesetz! ( Gustav Heinemann, Alt-Bundespräsident )