Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

Gast1234

*
  • 180
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
19.01.2014: Erstes HFT (und FT) Turnier in Dorsten. Jeder kann mitmachen
« am: Dezember 09, 2013, 03:24:37 Nachmittag »
Hallo Leute,
endlich ist es soweit.

Der DFTC 2000 bietet jetzt (wieder) HFT mit an. :thumbsup:

http://www.fieldtarget-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=827

Lange war es ruhig um das HFT-Schiessen. Obwohl sich diese Sportart zunehmender Beliebtheit erfreut.

Jeder der ein Luftgewehr mit Zielfernrohr hat, kann mitmachen.
Es reicht einfachste und preiswerteste Ausrüstung um erfolgreich mitschiessen zu können.

Da HFT fast ausschliesslich im liegen aufgelegt geschossen wird, ist es für jedermann möglich sofort erfolgreich mitschiessen zu können. Auch ein Treffer auf die Silhouette zählt.

Jeder der bis jetzt noch gezögert hat zu einem FT-Verein oder sogar bei einem Turnier anzutreten, hat jetzt die beste Gelegenheit dazu: wir fangen nämlich alle an. 8)


Was sollte man ausser einem Luftgewehr mit ZF (egal ob 4x20 oder 10-50x56) sonst noch mitbringen?:

- gute Laune

- eine ISO-Matte oder Decke zum unterlegen, sonst wird es kalt und schmutzig.

- Handschuhe. Zumindest für eine Hand. Oder Handschuhe Fingerfrei.

- vorher mal grob die Entfernungen von 9-33m (für die 16,3J Schützen 9-41m) schätzen üben

ausser der guten Laune ist alles andere kein muß.

Also, an alle Interessierten, Gartenplinker, FT-Schützen, LG-Anfänger: meldet euch an, kommt hin, macht mit. :thumbsup: :thumbup:



Gruß Udo
[align=center][size=12]
[/size][/align]

454/B36

*
  • 1394
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
    • www power-by-lehnert.de
(Kein Betreff)
« Antwort #1 am: Dezember 09, 2013, 06:31:02 Nachmittag »
Hi Udo , danke für die Einladung , ich versuche sie wahrzunehmen . Aber mehr als 3-9 X 40 kommt mir nicht aufs Gewehr .

Michael

*
  • 423
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: Dezember 09, 2013, 07:14:47 Nachmittag »
Ihr seit so weit weg von Mainz-Bingen! ;(

Aber ich werd mich mal mit meinem Brudi absprechen. Nach Wiesloch habens wir dann ja auch geschafft...
Hat denn sonst noch jemand Lust ne Fahrgemeinschaft zu bilden? Strecke von Bingen nach Dorsten findet man bei Maps ^#^ .
[align=center][align=left] Grüße, Michael
[/align]
<< http://www.prolegal.de>> <<http://www.german-rifle-association.de>> <<http://www.firearms-united.eu>> <<http://www.DSB.de>> <<http://www.bdsnet.de>>
[/align]

Medjay

*
  • 334
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: Dezember 09, 2013, 07:41:57 Nachmittag »
Hmm-da es ja nur um den Spass geht-hat schonmal jemand mit einer Lupi mit Anschlagschaft,ZF und 7,5J mitgeschossen bzw ginge das?Auch wenn die Chancen natürlich klein sind,zumal ich noch nie mit LP auf weitere Entfernung geschossen habe...aber reizvoll fände ich es schon.Zumal ich mir grad n ZF bestellt habe. 8)

Michael

*
  • 423
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: Dezember 09, 2013, 08:13:12 Nachmittag »
Lupi mit Anschlagschaft,ZF und 7,5J
Welche ist das? HW45? HW75? Bin neugierig 8o !
[align=center][align=left] Grüße, Michael
[/align]
<< http://www.prolegal.de>> <<http://www.german-rifle-association.de>> <<http://www.firearms-united.eu>> <<http://www.DSB.de>> <<http://www.bdsnet.de>>
[/align]

Medjay

*
  • 334
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #5 am: Dezember 09, 2013, 08:23:33 Nachmittag »
Nee-ne ganz ordinäre Crosman 2240,aber mit Stahloberteil anstelle des originalen Plastiks und nem etwas bearbeitetem Abzug.Soll ja Leute geben,die mit sowas erstaunlich gut treffen können. :D

Michael

*
  • 423
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #6 am: Dezember 09, 2013, 08:42:45 Nachmittag »
Ne 2240 kann nich ordinär sein :thumbsup: .
[align=center][align=left] Grüße, Michael
[/align]
<< http://www.prolegal.de>> <<http://www.german-rifle-association.de>> <<http://www.firearms-united.eu>> <<http://www.DSB.de>> <<http://www.bdsnet.de>>
[/align]

Gast1234

*
  • 180
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #7 am: Dezember 09, 2013, 08:55:55 Nachmittag »
Hmm-da es ja nur um den Spass geht-hat schonmal jemand mit einer Lupi mit Anschlagschaft,ZF und 7,5J mitgeschossen bzw ginge das?Auch wenn die Chancen natürlich klein sind,zumal ich noch nie mit LP auf weitere Entfernung geschossen habe...aber reizvoll fände ich es schon.Zumal ich mir grad n ZF bestellt habe. 8)

Grundsätzlich ist die Idee nicht schlecht, aber 2 Dinge sprechen dagegen:
Die Veranstaltung ist für Luftgewehre ausgeschrieben und die Sicherheitsregeln sagen:

[font='Calibri']4.4 [/font][font='Calibri']Die Mündung muss sich in Richtung Ziel hinter der Feuerlinie befinden während sich der Abzug
des Gewehrs in Richtung Ziel vor der Feuerlinie befinden muss.
[/font]


   
Das ist mit einer Lupi kaum hinzukriegen, zumal ja der Körper des Schützen und möglichst auch alle andere Teile desselben auch hinter der Feuerlinie bleiben müßen.

Lupis würden auch in einer eigenen Klasse schiessen müssen.

Gruß Udo
[align=center][size=12]
[/size][/align]

Medjay

*
  • 334
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #8 am: Dezember 09, 2013, 09:28:43 Nachmittag »
Klar,war halt ne Idee.Aber dafür müsste man auch erstmal n paar Interessenten finden.Für mich lohnt sich die Anschaffung eines LGs kaum,da privat keine Möglichkeit besteht,irgendwo ausserhalb der eigenen 4Wände zu schiessen,ok,aufm Schiessstand des SVs,die Std für 5E.Naja,evtl finde ich ja mal wieder ne grosse Scheune,wo man sein Hobby ausüben kann,ohne das gleich n SEK anrückt *wall1*

sternburch

*
  • 4163
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #9 am: Dezember 09, 2013, 10:57:25 Nachmittag »
Leider zu weit weg... Hab sowas noch nie mitgemacht, hätte echt mal Bock drauf.
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spass!

Kann mir mal jemand die Regeln für HFT linken?

Danke und VIEL Spass
Micha

P.S. Vergesst nicht den guten Kurt mit einzuladen und gutes Wetter zu bestellen  ;)
Gruß Micha

Gast1234

*
  • 180
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #10 am: Dezember 10, 2013, 09:23:15 Vormittag »
Kann mir mal jemand die Regeln für HFT linken?
http://www.dftc2000.de/documente/HFT/richtlinien%20hft.pdf

Aber aufpassen, das sind unsere Standregeln. Die unterscheiden sich in geringem Maße von den internationalen Regeln.
Zum Beispiel ist die Mindestentfernung bei uns 9m. Näher ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.
Die internationale max. Entfernung ist 41m.
Eine Entfernung für die freien Klassen gibt es international nicht. Die haben wir selbst (vorläufig) so festgelegt.

Gruß Udo
« Letzte Änderung: Dezember 10, 2013, 10:11:12 Vormittag by Gast1234 »
[align=center][size=12]
[/size][/align]

Fewur

*
  • 108
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #11 am: Dezember 10, 2013, 01:45:46 Nachmittag »
Mh, interessant. Dorsten liegt ja noch knapp in Reichweite. Die A31 fährt mein Auto ja von selbst, da brauch ich nicht hinters Lenkrad ;)

Da könnt ich mein neues ZF auch mal testen; ich behalts im Hinterkopf und meld mich wenn ich den Dienstplan für Januar mache und es klappt :)

NC9210

*
  • *****
  • 738
  • +1/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #12 am: Dezember 10, 2013, 10:19:05 Nachmittag »
das sind unsere Standregeln.

Dazu habe ich mal eine Verständnissfrage.

Zitat
6.5 Einstellungen an der Parallaxenverstellung, der Absehensbeleuchtung, der Absehensverstellung
und der Vergrößerung müssen vor dem ersten Schuss im Wettbewerb getätigt werden.
Veränderungen der Einstellungen während des Wettbewerbs führen zur Disqualifikation. Gleiches
gilt für jedwede Einstellung an der Waffe. ( Abzug etc. )

Ich habe FT bisher so verstanden, dass man mit dem ZF in hoher Vergrößerung
die Entfernung zum Ziel ermittelt und an den Türmchen die Trefferlage für die
ermittelte Entfernung einstellt. Geschoßen wird dann in "normaler" Vergrößerung.
Genau das geht ja nach der o.a. Regel nicht. Was habe ich nicht verstanden?
Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit.
Wenn das Volk den Staat fürchtet, herrscht Tyrannei.
Thomas Jefferson,
der hauptsächliche Verfasser der Unabhängigkeitserklärung

Gast1234

*
  • 180
  • +0/-0
    • Profil anzeigen
(Kein Betreff)
« Antwort #13 am: Dezember 11, 2013, 08:32:25 Vormittag »
Ich habe FT bisher so verstanden, dass man mit dem ZF in hoher Vergrößerung
die Entfernung zum Ziel ermittelt und an den Türmchen die Trefferlage für die
ermittelte Entfernung einstellt. Geschoßen wird dann in "normaler" Vergrößerung.
Genau das geht ja nach der o.a. Regel nicht.

Was habe ich nicht verstanden?

Den Unterschied zwischen Field Target und Hunter Field Target. ;)


HFT soll eine "vereinfachte" FT Variante sein, obwohl diese Ausssage es nicht genau trifft, da jede der Disziplinen ihre Eigenheiten hat.
HFT kann man mit einfachstem Equipment schiessen.
Damit Chancengleichheit herrscht, gibt es die von Dir zitierten Regeln.

Dadurch ist man darauf angewiesen die Entfernung zu schätzen statt zu messen. Die richtige Schätzung und der Wind stellen die größte Herausforderung beim HFT dar. Es wird überwiegend liegend aufgelegt geschossen, deshalb sind schützenbedingte Verwackler eher selten und Gewehre mit nicht "optimalen" Streukreisen noch gut zu gebrauchen.

Da die Schärfentiefe mit zunehmender Vergrösserung stark abnimmt, ist man gezwungen mit niedrigen Vergrösserungen zu schiessen, um bei jeder Entfernung das Ziel überhaupt erkennen zu können. Üblich ist 7-10fach aber auch mit 4fach Vergrösserung sollte es funktionieren.


Beim HFT soll mehr das "jagdliche" im Vordergrund stehen, deshalb sind dort auch halb verdeckte Ziele erlaubt. Für einen Silhouettentreffer gibt es einen Punkt, fällt das Ziel gibt es 2 Punkte. Ebenfalls ist es erlaubt, die Ziele so aufzubauen das diese nur in bestimmten Schiesshaltungen (stehend, knieend) beschossen werden können.
Ebenso verboten ist auch jedeweder Firlefanz an Anbauteilen, wie Hakenkappe, Rangefinder, Wasserwaage etc.
Der Schütze muß seine Knarre gut beherrschen ohne auf Hilfsmittel zugreifen zu können. Das ist für Einteiger sehr gut, dadurch lernt man schnell die Eigenheiten des Gewehrs und der Ballistik kennen. Beim HFT muß man zudem flexibler bleiben als beim FT und ist nicht so sehr in festen Abläufen gefangen.

Gruss Udo

PS:
Zitat: Geschoßen wird dann in "normaler" Vergrößerung.
Die Mehrzahl der Schützen schiessen m.W. auch mit der Vergrösserung mit der Sie messen.
« Letzte Änderung: Dezember 11, 2013, 08:46:16 Vormittag by Gast1234 »
[align=center][size=12]
[/size][/align]