Gast

Willkommen

Dies ist das neue Layout von Outdoor and Guns.

Bei der erstmaligen Anmeldung bei der Umstellung kann es vorkommen, dass ein Fehler "falsches Passwort" angezeigt wird, obwohl das Passwort korrekt eingegeben wurde. Einfach erneut probieren.

Sollte immer noch keine Anmeldung möglich sein, dann bitte die Passwort vergessen Funktion nutzen und das Passwort zurücksetzen, ggf. den Administrator benachrichtigen.

ACHTUNG: Beiträge von neuen Mitglieder müssen von den Moderatoren frei gegeben werden.

Viele Spass beim Lesen und Schreiben!

Flolito

*
Gbb: Ksc M11
« am: Dezember 28, 2012, 12:03:29 Vormittag »
GBB: KSC M11






[align=center]Testbericht zur KSC M11A1

( Die KSC M11 mit aufgerüstetem Steelbody wird auch von G&P vertrieben)[/align]













Vorwort:



Hallo Forum ! Es wird nun Zeit für meinen 2ten Testbericht damit sich auch andere User ein Bild von der M11 machen können.

Seit ich die M11 das erste mal gesehen habe wollte ich das Teil
unbedingt haben , sie ist eckig rustikal und einfach nur Kult . Da die
Airsoft aber in allen Österreichischen Shops ausverkauft war und ich sie
nicht Importieren wollte habe ich die Idee verworfen. Eines Tages
blätterte ich mich so durch den Airsoft Bildertread und da war sie, in
ihrer vollen Pracht! Eine KSC M11A1 mit Magnesium Bolt ( normalerweise
hat die M11 einen ABS Bolt ,der Magnesium Bolt dient dazu um dauerhaft
stärkes Gas verschießen zu können ohne das die Waffe schaden nimmt) und
G&P Steelbody ,also habe ich gleich mal den damaligen Besitzer
ausgefragt wo man die ganzen Teile für den Umbau herbekommt und in dem
Gespräch habe ich dann erfahren das die AS zu verkaufen wäre. Ich habe
sie dann im Februar 2009 abgekauft und werde sie wohl niemehr hergeben.
Sie hat jetzt schon 3000 Schuss durch ( jaja mit FA ist das seeeeeehr
schnell erledigt *gg* ) und das eigentlich ohne gröbere Probleme .













Herstellerangaben:



Modell : KSC M11A1

System : Gas Blowback , einstellbares Hop up

Kaliber : 6 mm BB

Max- Energie : ca 1,2 Joule

Material : Stahl und Kunststoff

Magazinkapazität: 48 Schuss

Gewicht : ca 1,8 kg

Gesamtlänge : 248mm ( mit ausgefahrener Schulterstütze 460 mm )

Visierung: Lochkimme (nicht verstellbar)

ROF: bööööösestens schnell in guten 2 sec ist ein 48er Magazin leer.

Preis: 160 Euro / Steelbody ca. 170 $

















Infos zur scharfen MAC 11:



Die Ingram MAC-11 (Military Armament Corporation Model 11) wurde in den
70ern von Gordon Ingram entwickelt. Sie ist die kompaktere Version der
Mac 10 (45 ACP) im Kaliber 380 ACP. Die Waffe hat eine Feuerrate von
ca. 1200 Schuss pro Minute und ihre effektive Reichweite liegt bei 25m.









Verarbeitung:



Na was soll man bei einer Waffe von KSC schon großartig zur Verabreitung
sagen, sie ist wie bei allen Waffen die ich von KSC habe Weltklasse.
Bis auf die Schulterstütze wackelt da nichts dran aber das wird wohl bei
der Scharfen auch so sein. Der Steelbody ist einfach nur : Kalt ,
Schwer ,Stabil und Geil . Auch der Serienmäßige ABS Body sieht sehr
stabil aus, aber Stahl ist nun mal Stahl und ABS bleibt ABS da braucht
man nix schönzureden. Serienmäßig sind bei der M11 : Abzug
Feuerwahlhebel, Ladehebel , Schulterstütze, Sicherungshebel,Pins,
Magazinauslöseknopf, Outerbarrel und der Bügel für den Sling aus Metall.
Das Magazin ist auch komplett aus Metall und macht auch einen sehr
stabilen Eindruck. Die Mechanik im Griffstück macht ebenfalls einen sehr
stabilen Eindruck und ist auch aus Metall.















Zerlegen der M11:



Als erstes wird das Magazin entnommen , dann drückt man den Pin vorne
unter der Mündung der Waffe heraus. Nun läd man die Waffe durch und
zieht den Upper Reciever nach vorne und hebt ihn nach oben weg. Nun
Fixiert man den Ladehebel mit dem Finger und und drückt alles ein wenig
zurück um die kleine Nase die am Bolt drann is auszuhängen. Hat man das
gemacht kann man den Upper Reciever komplett abnehmen.













Nun wird der Ladehebel verdreht um in anschließend nach oben rauszuziehen.















Nun kann mal den Bolt vom Gehäuse trennen:















Hier der Magnesium Bolt :













Schussleistung:





Die Präzision der M11 sehr brauchbar um das ganze mal Nett zu
umschreiben! Auf 5 m kann man 2 Eurostücke jagen auf 10 m
Zigarettenpackungen und auf 15 m Coladosen. Ein Menschengroßes Ziel ist
auch auf 30 m noch zu treffen. Präzision ist ja immer eine nette Sache
aber die wahren Qualitäten der M11 liegen in ihrer Schussfrequenz ….. es
ist quasi unmöglich den Abzug in FA durchzuziehen und nicht mindestens 3
Schuss rauszuhauen . Das 48er Mag ist nach ca. 2 Sekunden leer. Was die
M11 da abzieht grenzt ja schon an Verschwendung macht aber ungeheuren
Spaß.







Hier mal ein Schussbild : 40 Schuss in schneller Schussfolge auf 11

Meter.













Fazit:



Die M11A1 von KSC hat sich in den wenigen Wochen unserer Bekanntschaft
zu einem meiner Lieblingsspielzeugen gemausert. Die Verarbeitung ist
Weltklasse die Schussleistung ebenfalls. Ob ich sie hergeben würde ?
Nein ! Die M11 wird bei mir ihren Lebensabend erleben ( Falls sie mich
dank ihrer stabilen Bauweise nicht überlebt was ich ziemlich sicher
glaube).



Ich hoffe mein Review gefällt euch ( sorry für die schlechten Bilder
aber mehr is mit ner Handycam nicht drinen) und kann euch auf den
richtigen Weg zur M11 führen .



Mfg Flolito.